MENU

Spargel-Mango-Salat.

1. April 2020

Ayurveda Beratung Winterthur

Diese Woche habe ich im Bio Laden meiner Wahl den ersten Demeter Spargel gesichtet und mich gefreut wie ein kleines Kind. Die Spargelsaison ist bei mir in etwa mit der Kürbissaison zu vergleichen. Ich kann nie genug davon kriegen und meiner Familie hängt das Gemüse dann irgendwann zu den Ohren raus. Aber jetzt geht’s ja erst los damit.

Bei uns kennen wir vor allem den grünen und weissen Spargel. Während der weisse Spargel unterirdisch wächst, wächst der grüne Spargel ausserhalb der Erde und enthält durch die Sonneneinstrahlung sehr viel Chlorophyll und auch mehr Vitamin C. Dann gibt es noch den violetten Spargel. Wenn weisser Spargel etwas später geerntet wird, bekommen die Spargelspitzen mehr Tageslicht und verfärben sich dann violett.

Im Ayurveda wird vor allem der wilde Spargel verwendet. Dieser ähnelt dem grünen Spargel, ist aber sehr viel dünner. Zudem ist er bitterer und kräftiger im Geschmack. Im Ayurveda wird er Shatavari genannt und medizinisch eingesetzt. Sinngemäss bedeutet Shatavari soviel wie “die über 100 Männer verfügt”. Man kann sich also vorstellen, wohin die Reise geht. Shatavari wird zur Unterstützung der Fruchtbarkeit, Steigerung der Libido, zur Unterstützung in der Schwangerschaft und bei Beschwerden in der Menopause eingesetzt. Beim Mann wirkt sich die Pflanze ebenfalls positiv auf die Sexualität aus. Sie kann bei Impotenz, sexueller Schwäche und Entzündungen im Genitalbereich eingesetzt werden.

Bei uns ist der wilde oder auch indische Spargel aber nicht so verbreitet, weshalb dieses Rezept mit grünem Spargel zubereitet wird.

***Spargel-Mango-Salat für 4 Personen***

  • 500g grüner Spargel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Mango
  • 1 Bund frisches Korianderkraut
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Tahin
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Kreuzkümmel (geschrotet)
  • 1 Prise Curry
  • Salz und Pippali (langer Pfeffer)

Spargel waschen, holzige Enden abbrechen und in Stücke schneiden. In der Gemüsebrühe 3 Minuten kochen und mit kaltem Wasser abschrecken. Mango von Kern und Schale befreien und in Würfel schneiden. Korianderkraut waschen, trocken schütteln und fein hacken. Chilischote ebenfalls waschen, Kerne und Stiel entfernen und fein hacken.

Zitronensaft, Tahin, Ahornsirup und Gewürze miteinander vermengen. In einer grossen Schüssel alle Zutaten vermischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. En Guete!

CLOSE